koehlerfest

Das Fischbacher Köhlerfestest beginnt traditionell am 3. Juli-Wochenende. Auf einer Waldlichtung, dem "Schinnertal" genannt, wird unter der fachkundigen Leitung der Köhler sowie den Köhlerfreunden Fischbach der Meiler abgebrannt. Das Fest fand 1983 das erste Mal statt und wird 2018 zum 34. Mal gefeiert.

Aus ca. 30-35 Ster Buchenholz wird dort in 9 Tagen die Holzkohle hergestellt. Der Meiler muss Tag und Nacht bewacht werden, damit er nicht unkontrolliert aufbricht und verbrennt, um somit eine hohe Ausbeute zu erreichen. Bei einem guten Abbrand sind das immerhin ca. 45-50 Zentner fertige Holzkohle.

Diese Tatsache ist für die Fischbacher ein guter Anlass, um ein Fest zu veranstalten. Schon Monate vorher laufen die Vorbereitungen für dieses "Mega-Ereignis" auf Hochtouren. An 6 Tagen ist der Festplatz bewirtet. Täglich wechselnd werden kulinarische Spezialitäten aus Keller und Küche angeboten. Rund um den Meiler findet ein buntes Rahmenprogramm statt. Diese Aufgabe können die Köhler aber wegen der Dimensionen, die dieses Fest bereits erreicht hat, nicht mehr übernehmen. Mit dem Sportverein Fischbach 1959 e.V. haben sie seit Jahren einen Partner, der die Bewirtung übernimmt. Somit können die Köhler sich auf ihrer Arbeit konzentrieren.

Die Ausbeute der Arbeit, die Holzkohle, kann bei den Köhlern käuflich erworben werden. Sie eignet sich hervorragend zum Grillen. Wer einmal damit gegrillt hat möchte keine andere mehr haben.

In den Jahren 2014-2016 fand das Köhlerfest unter dem Namen "Fischbacher Meilerfest" statt, die Veranstalter sind seither der Förderverein SV Fischbach 2014 e.V. sowie der Sportverein Fischbach 1959 e.V.

  >> zum Programm 2018 << 

Das 35. Fischbacher Köhlerfest findet vom 19.-21. und 24.-26. Juli 2019 im Schinnertal statt. Seien Sie gespannt! 

 

 

anfahrt

Koordinaten: 49°27'14.5"N 7°55'09.0"E, Adresse: Enkenbacher Straße, 67693 Fischbach